Unterwegs in der Hafencity

September 23, 2010 - 4:24 pm 5 Kommentare

Nicht nur Parks spielen in meinem Leben eine große Rolle. Auch die Fotografie. Und so kam es, dass ich mich gestern mit Ralf in der HafenCity traf, um ein paar Aufnahmen von ihr bei Nacht zu machen. Die HafenCity ist mit meine Lieblingsecke in Hamburg. Ein moderner aufstrebener Stadtteil, mit toller Architektur. Hier machen auch regelmäßig große Schiffe wie die Queen Mary 2 am Kreuzfahrtterminal fest.

Hafencity bei Nacht

Hafencity bei Nacht

Doch soweit sollten wir gestern nicht kommen. Denn wir wollten “Lap” ausprobieren. Ausgeschrieben bedeutet es Light Art Performance. Dabei wird ein Foto mit langer Belichtungszeit aufgenommen und mit einer Lampe Formen, Zeichen oder Sonstiges “gezeichnet”. Dadurch dass der Zeichner sich bewegt ist er nicht zu sehen, sondern nur das Licht.

Im Internet gibt es viele Seiten die sich mit dem Thema beschäftigen und auch Beispielsbilder. Hier gibt es einige tolle Lap’s:

Bild Nr. 1

Bild Nr. 2

Bild Nr. 3

Bild Nr. 4

Bild Nr. 5

Erlaubt ist alles was Licht macht. Bei dem Bild Nr. 5 wurden zum Beispiel Wunderkerzen eingesetzt.

Nunja. Ralf und ich sind noch in der Übungsphase, dennoch lassen sich unsere Ergebnisse schon zeigen. Wie heißt es so schön: Übung macht den Meister. Und so werden wir so lange üben, bis es bei uns auch so aussieht ;)

Viel Spaß mit den Bildern!

Blick auf die Elbe mit König der Löwen Zelt

Blick auf die Elbe mit König der Löwen Zelt

Ein Schild ;-)

Ein Schild ;-)

Blick auf die Magellanterassen

Blick auf die Magellanterassen

Carls

Carls

Blick in Richtung Steinwerder Hafen mit seinen Raffinierien

Blick in Richtung Steinwerder Hafen mit seinen Raffinierien

Blick über die Elbe auf das König der Löwen Zelt

Blick über die Elbe auf das König der Löwen Zelt

LAPP der erste Versuch

LAPP der erste Versuch

Das kann doch nicht so schwierig sein...

Das kann doch nicht so schwierig sein...

Ahh...geht doch :-)

Ahh...geht doch :-)

Tja, was es werden sollte...ich weiß es nicht mehr

Tja, was es werden sollte...ich weiß es nicht mehr

Der Geist der Elbphilharmonie

Der Geist der Elbphilharmonie

So noch ein Versuch...mit schönerer Kulisse ^^

So noch ein Versuch...mit schönerer Kulisse ^^

Spielereien

Spielereien

Spielereien

Spielereien

Jetzt geht's an die Formen ;-)

Jetzt geht's an die Formen ;-)

Zwei Geister

Zwei Geister

Auf der Treppe

Auf der Treppe

Blick auf den Steinwerder Hafen

Blick auf den Steinwerder Hafen

Der Man "im" Mond ^^

Der Man "im" Mond ^^

Auf dem Rückweg passierte natürlich noch was – wäre ja sonst auch langweilig. Mein tolles Navi schickte mich durch den Hafen. Bevor ich auf die Autobahn konnte, musste ich noch an der Zollstation vorbei. Ich habe in der Aufregung natürlich die falsche Seite genommen und habe mich – sehr zur Belustigung der Zollbeamten – schön in eine Sackgasse manövriert, an deren Ende eine Schranke war. Na toll.

Ansonsten war das ein sehr schöner Abend, der ganz sicher bald wiederholt werden wird!

5 Antworten to “Unterwegs in der Hafencity”

  1. Toni Sagt:

    Diese Lap-Fotografie gefällt mir. Da ist doch auch mal zu was gut, dass ab morgen die Nächte länger sind als die Tage, denn so hast du auch viel Zeit zum experimentieren und evtl gibt dann sogar bald mehr davon zu sehen ;)

  2. inLIMITit Sagt:

    Guter Ansatz…aber ich hasse den Winter :-D

    Spaß hats aber wirklich gemacht. Vor allem wiel wir zum Teil wie verrückt mit unseren Taschenlampen und Handys dort rumgehüpft sind…einige Leute haben ganz schön blöd geguckt ;)

  3. tidoblog Sagt:

    Danke,

    sehr interessante Geschichte, hatte bisher auch noch nie davon gehört.

    Wie funktioniert der Mann im Mond? Eine Zeit lang belichten lassen, dann schnell verschwinden? Warum gibt es dort keine Bewegung im Bild? Ich bin verwirrt…

  4. inLIMITit Sagt:

    Heyho,

    der “Mann im Mond” funktioniert eher andersrum. Du belichtest das Foto zum Beispiel mit 20 Sekunden und gehst in den letzten 3 Sekunden in das Foto und versuchst ohne dich zu bewegen dort stehen zu bleiben. Die Bewegung in das Bild ist vernachlässigbar kurz und fällt bei der langen Belichtungsdauer nicht auf. Wenn du Lust hast, kann ich dir das beim nächsten abendlichen Parkbesuch mal zeigen ;)

  5. Ottokar Sagt:

    …schöne Bilder. Auch ich bin schon, wenn ich zu Besuch in Hamburg war, Abends und bis spät in die Nacht hinein in Hafen und Speicherstadt herumgestromert. Als Führer hatte ich auch einen gewissen “Ralf”. Er ist sehr ehrgeizig und hat unheimlich hohe Ansprüche.

Verewige dich hier!

(c) 2010 inLIMITit

bloggertemplate